War da was?

Standard

Der Hahn krähte um 13.50 Uhr. Ein bißchen spät für einen Hahn oder etwa nicht? Wen will er wecken? Ich dachte bei mir, vielleicht handelte es sich um einen überlauten Handyklingelton. Aber er wiederholte sein Krähen zügig und unzweifelhaft und laut.

Was war mit diesem Gockelviech los? War er aus einer anderen Zeitzone eingeflogen und hatte Jetlag? Hatte er etwa bei der Umstellung von Sommer- auf Winterzeit einen Funktionschaden erlitten? Klimawandel? Drogen? Hormone?

Angenommen dieser Hahn würde eine Kettenreaktion auslösen. Er weckte den Arbeiter, der gerade von der Nachtschicht käme und dachte, er müsse jetzt aufstehen. Sein Nachbar gegenüber dächte wiederrum, er müsste nun zur Arbeit, schließlich ist doch der Nachtarbeiter schon wieder wach. Das erinnerte die Frau Meier im Dritten daran, ihre Kinder zum Kindergarten zu bringen. Und so weiter. Wie ein Schneeballsystem.  Und auf einmal gingen Yuppies um 23.00 Uhr zur Arbeit, die Primetime begänne um 10.35 Uhr und die Straßenbahnen führen endlich alle nachts. Also zur neu gewohnten Arbeitszeit.

Dann bin ich froh, dass es den Konjunktiv gibt und der Hahn wahrscheinlich nur einen schlechten Tag hatte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s